16.7 C
Frankfurt am Main
Dienstag, Juni 18, 2024

„Wirtschaftliches Denken und Handeln ist für die Regionen von primärer Bedeutung“

Muss lesen

Wirtschaftliches Denken und Handeln sind für die Regionen von entscheidender Bedeutung. Eine Delegation der MIT-Fulda traf sich mit Mittelständlern der MU-München im Landtag und Rathaus, um die Besonderheiten der jeweiligen Regionen zu besprechen. Es wurde festgestellt, dass wichtige Entscheidungen für eine florierende Wirtschaft gemeinsam mit Stadt, Land und Bund getroffen werden müssen. Durch einen dauerhaften Austausch sollen Synergien entwickelt und voneinander gelernt werden.

Die Fuldaer Mittelständler erhielten Einblicke in die Arbeit des CSU-Landtagsabgeordneten Robert Brannekämper und hörten den Wirtschaftsreferenten der Stadt München, Clemens Baumgärtner. Es wurden einige kritische Entscheidungen der rot-grünen Mehrheit im Stadtparlament diskutiert. Als Dank für die Gastfreundschaft überreichte ein Vertreter der MIT-Fulda den Münchener Mittelständlern einen Fuldaer Rucksack und lud sie zu einem Gegenbesuch in Fulda ein. Der freundliche Austausch setzte sich im „Weißes Bräuhaus im Tal“ fort.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel