21.8 C
Frankfurt am Main
Montag, Juli 22, 2024

Wahl in Indien: Partei von Premier Modi verliert Mandate – Politik Ausland

Muss lesen

Modis hindu-nationalistische Partei hat überraschenderweise ihre absolute Mehrheit verloren und muss nun auf Koalitionspartner angewiesen sein, um eine Regierung zu bilden. Die Opposition hat bei den Parlamentswahlen triumphiert. Modi selbst hat sich zum Sieger erklärt, obwohl sein Koalitionsbündnis starke Stimmenverluste eingefahren hat. Die Opposition sprach von einem Sieg der Demokratie, während die Aktienbörse aufgrund der Wahlniederlage Modis die stärksten Verluste seit vier Jahren verzeichnete.

Die Parlamentswahlen in Indien fanden in mehreren Phasen statt, bei denen fast 970 Millionen Menschen wahlberechtigt waren. Modi hatte hohe Ziele für seinen Wahlkampf gesetzt, die er laut vorläufigen Ergebnissen nicht erreicht hat. Seine Partei, die BJP, hatte stark auf den Personenkult um Modi gesetzt, der sich als starker Mann Indiens präsentierte. Trotz vieler wirtschaftlicher Erfolge steht Modi nach dieser Wahl geschwächt da.

Modis Wahlkampf war von seiner hindu-nationalistischen Agenda geprägt, die auf die Förderung der hinduistischen Bevölkerungsmehrheit abzielte. Seit seinem Amtsantritt vor einem Jahrzehnt hat sich Indien stark verändert, wobei Modi Milliarden in Infrastruktur investierte. Doch trotz wirtschaftlicher Erfolge gibt es viele Probleme wie Armut, Arbeitslosigkeit und eine ungleiche Verteilung des Wohlstands.

Die Opposition schneidet bei den Wahlen überraschend gut ab und hat deutlich gezeigt, dass sie Modi als Regierungschef ablehnt. Kritiker warnen jedoch vor einer Aushöhlung der Demokratie unter Modi, der als autoritär und zentralisierend gilt. Die Opposition wirft Modi vor, staatliche Organe zu missbrauchen und die Unabhängigkeit der Justiz und Medien zu untergraben. Kritisiert wird auch seine Außenpolitik, bei der er enge Beziehungen zu Russland pflegt, was von einigen westlichen Staaten kritisiert wird.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel