18.7 C
Frankfurt am Main
Freitag, Juni 14, 2024

Ukraine-Krieg: Greift Putin die Nato an? „Es wurde bereits entschieden“

Muss lesen

Der ehemalige US-General Ben Hodges hat sich zur neuen russischen Offensive bei Charkiw geäußert und dabei den Westen scharf kritisiert sowie die Ukraine gelobt. Er betont, dass es bisher keinen militärischen Durchbruch gebe und die ukrainische Armee den Vorstoß der Russen zurückzuschlagen scheint. Hodges sieht verschiedene mögliche Ziele für den Angriff, darunter die Schaffung einer Pufferzone zur eigenen Grenze, was er jedoch für unwahrscheinlich hält.

Des Weiteren kritisiert Hodges den Westen dafür, die Ukraine nicht angemessen zu unterstützen. Er glaubt, dass die russische Armee nicht stark genug ist, um erfolgreich vorzurücken. Hodges zieht sogar Parallelen zur Rote Armee der 1940er Jahre und weist darauf hin, dass diese damals Unterstützung aus den USA erhielt. Die USA werden ein neues Hilfspaket für die Ukraine verkünden, das unter anderem Patriot-Raketen und Bradley-Panzer enthält.

Russland startete einen neuen Großangriff bei Charkiw und eroberte vier Grenzdörfer, was die ukrainische Armee weiter unter Druck setzt. Die Ukraine verlegt zusätzliche Truppen in die Gegend, um der Offensive entgegenzuwirken. Experten warnen vor einem möglichen Angriff Putins auf ein NATO-Gebiet nach der Niederlage der Ukraine. Zudem wurde der Chef-Bodyguard des ukrainischen Präsidenten Selenskyj gefeuert, nachdem ein Mordanschlag vereitelt wurde.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel