16.6 C
Frankfurt am Main
Sonntag, Juni 23, 2024

Überschwemmungen am Wochenende: Meteorologe warnt

Muss lesen

Der Meteorologe Martin Puchegger von wetter.com warnt vor schweren Unwettern am kommenden Wochenende in verschiedenen Regionen Deutschlands. Ein stationäres Vb-Tief bringt feuchtigkeitsgeladene Luft vom Mittelmeer über die Alpen in Richtung Polen. Die zusätzliche Feuchtigkeit aus der Nord- und Ostsee sowie ein Hochdruckgebiet über Osteuropa könnten zu Überschwemmungen führen. Besonders betroffen sein könnten das Alpenvorland in Oberbayern und Schwaben sowie Sachsen, Thüringen und der Süden Sachsen-Anhalts.

Das mögliche stationäre Tiefdruckgebiet könnte zu langanhaltendem und intensivem Regen führen, wobei die südöstliche Hälfte Deutschlands oder die Regionen um das Erzgebirge und den Thüringer Wald besonders stark betroffen sein könnten. Die Regenmengen könnten bis zu 200 Liter pro Quadratmeter erreichen, was das Risiko von Überschwemmungen deutlich erhöht. Besonders in Oberbayern und Schwaben, wo die Böden bereits gesättigt sind, und in Sachsen und Thüringen könnten Sturzfluten auftreten.

Ein Vb-Tief ist ein spezielles Tiefdruckgebiet, das starke Niederschläge, Überschwemmungen und Stürme verursachen kann. Dieses Tief transportiert warme, feuchte Luft aus dem Mittelmeerraum und trifft auf kältere Luftmassen, was zu heftigen Wetterbedingungen führen kann. Diese Wetterlage ist schwer vorherzusagen und kann zu extremen Ereignissen wie dem Jahrhunderthochwasser im August 2002 oder dem Hochwasser im Mai und Juni 2013 führen, die große Schäden in Bayern, Sachsen und Thüringen verursachten.

Diese Wetterlagen sind von verschiedenen dynamischen Faktoren abhängig, wie der genauen Position des Hochdruckgebiets über Osteuropa und den Feuchtigkeitsquellen im Mittelmeer und der Nord- und Ostsee. Solche Vb-Tiefs können durch die Orographie der Alpen in ihrer Bewegung und Intensität beeinflusst werden. Es ist wichtig, sich auf mögliche Überschwemmungen vorzubereiten und entsprechende Sicherheitsmaßnahmen zu treffen.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel