16.7 C
Frankfurt am Main
Montag, Juni 17, 2024

TV-Debatte zwischen Biden und Trump für Ende Juni angesetzt – Politik

Muss lesen

Im US-Präsidentschaftswahlkampf wurde überraschend die erste TV-Debatte zwischen Joe Biden und Donald Trump für Ende Juni angesetzt. Der Fernsehsender CNN plant, das Duell am Abend des 27. Juni in Atlanta, Georgia, auszurichten. Biden schlug vor, die Debatten vorzuziehen, und Trump stimmte zu. Eine weitere TV-Debatte ist für den 10. September geplant, die von ABC ausgerichtet wird. Trumps Wahlkampfteam schlug vor, insgesamt vier Debatten zwischen den Kandidaten abzuhalten.

In den USA gibt es eine überparteiliche Kommission, die normalerweise für die Organisation der TV-Debatten der Präsidentschaftskandidaten zuständig ist. Diese hatte bereits Termine für drei Debatten im September und Oktober festgelegt. Es war ungewöhnlich, dass die erste Debatte bereits im Juni stattfindet, da Biden und Trump erst im Juli und August offiziell zu den Kandidaten ihrer Parteien gekürt werden sollen.

Die Kommission hatte auch eine Debatte zwischen den Vizepräsidentschaftskandidaten am 25. September in Pennsylvania geplant. Biden wird mit Kamala Harris antreten, während Trump noch keinen Kandidaten angekündigt hat. Biden und Trump haben sich über die Pläne der Kommission hinweggesetzt und die Debatten bereits im Juni und September vereinbart. Bidens Team drängte darauf, dass die erste Debatte ohne Publikum stattfinden soll, um sicherzustellen, dass die Kandidaten optimal nutzen können.

Der unabhängige Präsidentschaftskandidat Robert F. Kennedy beklagte sich, dass Biden und Trump ihn bewusst von den TV-Debatten ausschließen wollen, aus Angst davor, dass er gewinnen könnte. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Situation um die geplanten TV-Debatten und die Teilnahme der Kandidaten weiterentwickelt.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel