19.8 C
Frankfurt am Main
Mittwoch, Juli 24, 2024

Trump lügt, Biden verliert: ein tragischer Abend für die Demokraten

Muss lesen

Die erste TV-Debatte zwischen Joe Biden und Donald Trump fand ungewöhnlich früh im Wahljahr statt und zwar bevor sie offiziell als Kandidaten ihrer Parteien ernannt wurden. Das Team von Donald Trump hatte gehofft, durch die Debatte die Umfragen zu Gunsten Bidens verschieben zu können. Allerdings scheint das Gegenteil der Fall zu sein, da Biden einen schlechten Eindruck hinterließ. Während Trump wie gewohnt Lügen verbreitete, wurde vor allem Bidens Alter als problematisch für den Wahlkampf dargestellt. Sein Auftritt hat die Demokraten nervös gemacht und es wird diskutiert, ob sie den Kandidaten noch austauschen sollten.

In dieser Folge von “Auf den Punkt: Die US-Wahl” wird die Wirkung der Kontrahenten auf der Fernsehbühne, die besprochenen Themen und die möglichen Konsequenzen der Debatte diskutiert. Zusätzlich zum Podcast werden Texte von SZ-Korrespondenten in den USA empfohlen. Dazu gehört eine Zusammenfassung der Debatte von Peter Burghardt, die fünf wichtigsten Erkenntnisse von Fabian Fellmann und ein Kommentar von Boris Herrmann, der Bidens Auftritt als einen der schlechtesten in der Geschichte amerikanischer TV-Debatten bezeichnet.

Der Nachrichtenpodcast „Auf den Punkt“ der Süddeutschen Zeitung behandelt die wichtigsten Themen des Tages und erscheint von Montag bis Freitag um 17 Uhr. Alle Folgen sind auf sz.de/nachrichtenpodcast verfügbar. Der Podcast kann in verschiedenen Podcast-Apps, wie iTunes, Spotify, Deezer und Audio Now, abonniert werden. Weitere Informationen zu SZ-Podcasts finden sich unter www.sz.de/podcast. Bei Fragen oder Anregungen können Zuhörer sich an podcast@sz.de wenden.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel