19.8 C
Frankfurt am Main
Mittwoch, Juli 24, 2024

Summer Game Fest sammelt 230.000 Euro für 1 Minute

Muss lesen

Beim Summer Game Fest mit Moderator Geoff Keighley werden viele neue Trailer präsentiert und zahlreiche Informationen enthüllt. Ein Insider-Bericht hat die Gebühren für die Präsentation von Trailern beim Fest aufgedeckt und einige Parallelen zum bekannten Super Bowl gezeigt. Die Kosten für die Sendeplätze beim Main-Event des Summer Game Fest sind hoch, wobei eine Minute Sendezeit rund 230.000 Euro entspricht. Für 90 Sekunden werden 350.000 US-Dollar und für 120 Sekunden 450.000 US-Dollar verlangt. Nicht jeder Trailer muss jedoch für die Präsentation bezahlen, da Indie-Entwickler und -Publisher auch kostenlose Slots erhalten können.

Das Summer Game Fest hat 2023 allein mit dem Main-Event Einnahmen von 9,5 Millionen Euro generiert. Für 2024 wird erwartet, dass die Kosten ähnlich bleiben. Geoff Keighley hat bereits angekündigt, dass es beim Main-Event kaum neue Spiele geben wird. Kostenlose Slots werden auch für Spiele angeboten, die nicht von großen Publishern stammen oder auf AAA-Niveau agieren. Abseits vom Trailer-Geschäft verdient das Summer Game Fest auch mit anderen Services wie dem Vermieten privater Räume gutes Geld. Für 50.000 US-Dollar kann man einen privaten Raum mit Sitzplätzen für 6 Personen, Tischservice, Parkplatz und sechs Ausweisen für alle 3 Tage mieten.

Das neue CoD: Black Ops 6 wird beim Xbox Showcase 2024 vorgestellt. Esquire hat ebenfalls berichtet, dass das Summer Game Fest abseits der Trailer-Präsentation viel Geld mit dem Service drumherum verdient. Dazu gehört beispielsweise die Möglichkeit, einen privaten Raum mit bester Sicht auf die Reveal-Veranstaltungen zu mieten. Ein solcher privater Raum kostet 50.000 US-Dollar für alle 3 Tage und 20.000 US-Dollar für einen Tag.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel