16.9 C
Frankfurt am Main
Mittwoch, Juli 24, 2024

EM 2024: Nagelsmann in der Torwart-Klemme nach Neuer-Patzer | Sport

Muss lesen

Nach einem torlosen Remis gegen die Ukraine und einem 2:2 gegen Finnland gelang es der deutschen Nationalmannschaft sieben Tage vor dem Eröffnungsspiel gegen Schottland, sich nach einer schwachen ersten Halbzeit zu einem knappen 2:1-Sieg gegen Griechenland zu zittern. Trotz des Sieges bleibt die Leistung der DFB-Elf vor der EM noch verbesserungswürdig.

In der 33. Minute patzte Manuel Neuer, die Nummer 1 im Tor der deutschen Mannschaft, und ließ einen Schuss von Tzolis durch die Finger rutschen, was zum Führungstreffer für Griechenland führte. Neuer zeigte zwar auch sein Können mit zwei super Paraden, aber seine Fehler sorgen erneut für Diskussionen über die Torwartposition bei der EM. Marc-André ter Stegen äußerte bereits eine abweichende Meinung zu Trainer Julian Nagelsmann.

Die Fans sind sich uneinig, wer im Tor stehen sollte, aber 72 Prozent sprachen sich in einem BILD-Voting für ter Stegen aus. Trotzdem hatte Nagelsmann im März klargestellt, dass Neuer die Nummer 1 sein wird. Die DFB-Elf zeigte vor allem in der ersten Halbzeit gegen Griechenland eine schwache Leistung, mit vielen Ballverlusten im Mittelfeld und fehlenden Ideen im Angriff.

In der zweiten Halbzeit verbesserte sich das deutsche Team und kam mit mehr Schwung zurück. Kai Havertz erzielte den Ausgleich, bevor Pascal Groß kurz vor Schluss den Zittersieg sicherte. Die Fans versuchten, EM-Stimmung zu verbreiten. Die Spieler haben nun ein freies Wochenende, bevor es in die finale EM-Vorbereitung im Basecamp in Herzogenaurach geht. Es bleibt noch viel Arbeit bis zur EM.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel