15.1 C
Frankfurt am Main
Sonntag, Juni 23, 2024

Sebastian Ewert leitet das eMobility-Geschäft von Lichtblick

Muss lesen

Zum 1. April 2023 hat der Ökostromanbieter Lichtblick das Deutschlandgeschäft von Eneco eMobility übernommen und umbenannt in Lichtblick eMobility. Sebastian Ewert, ein erfahrener Experte im Bereich Ladeinfrastruktur, leitet nun das eMobility-Geschäft des Unternehmens und soll den Ausbau vorantreiben. Tanja Schumann, CFO von Lichtblick, betont die steigende Nachfrage nach Ladepunkten angesichts der wachsenden Zahl von zugelassenen E-Autos.

Lichtblick eMobility bietet Firmen, Immobilienbetreibern und Stadtwerken Komplettlösungen für Ladepunkte an und betreibt bundesweit 10.000 Ladepunkte. Neben der Installation sind auch Wallboxen und Fahrstromtarife für Privatkunden Teil des Angebots. Vor seinem Wechsel zu Lichtblick war Sebastian Ewert Geschäftsführer bei Mahle chargeBIG und verfügt über umfangreiches Fachwissen im Bereich Ladelösungen.

Sebastian Ewert freut sich über sein neues Team bei Lichtblick eMobility und ist zuversichtlich, gemeinsam Großes zu erreichen. Die Kombination aus Fachkompetenz im Bereich Ladeinfrastruktur und Hintergrundwissen aus der Energiewirtschaft verspricht erfolgversprechende Entwicklungen für die Zukunft. Weitere Informationen finden sich auf lichtblick.de.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel