18.3 C
Frankfurt am Main
Mittwoch, Mai 22, 2024

Neues Geschäft für Abendmode eröffnet in der Volme-Galerie Hagen

Muss lesen

Serife Ersoy ist eine Maßschneiderin, die in der Volme-Galerie Hagen ein Geschäft für Abendmode und Kopftücher eröffnet hat. Gemeinsam mit ihrem Sohn Selim leitet sie das Geschäft namens „Esila Couture“, in dem orientalische Abendmode verkauft wird. Die 44-jährige Serife Ersoy wurde in Anatolien geboren und hat sowohl als Maßschneiderin als auch im Verkaufsbereich gearbeitet, bevor sie sich entschied, ihr eigenes Geschäft zu eröffnen. Sie bietet festliche Abendmode in den Größen 38 bis 58, sowie Tageskleider, Mäntel, Kopftücher, Halstücher, Handtaschen und Schmuck an.

In dem kleinen Laden neben dem Künstleratelier von Nuri Irak können Kundinnen festliche Abendkleider mit Pailletten, Perlen, Strass, Steinen und Federn finden. Serife Ersoy legt Wert darauf, dass in ihrem Geschäft für jeden Geschmack etwas dabei ist, unabhängig von der kulturellen Herkunft. Das Angebot richtet sich sowohl an türkische Frauen als auch an Frauen anderer Herkunft. Die Eröffnung des Geschäfts fand am 4. Mai statt, mit künftigen Öffnungszeiten von montags bis samstags von 10 bis 19 Uhr.

Die Abendkleider werden von Serife Ersoy in einer Nähfabrik in Anatolien gefertigt und per Transporter von Istanbul nach Hagen gebracht. Die Kundinnen haben die Möglichkeit, Stoff und Modell für ihre Kleider auszuwählen, die dann maßgeschneidert werden. Die Preise für die Kleider variieren je nach Aufwand der Gestaltung und liegen zwischen 80 und 250 Euro. Die meisten Frauen mit Kopftuch bevorzugen voluminöse Kleider mit Ärmeln, während Frauen ohne Kopftuch eher schlichtere Modelle wählen. Der Name des Geschäfts, „Esila“, bedeutet auf Türkisch Schönheit.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel