18.7 C
Frankfurt am Main
Freitag, Juni 14, 2024

Netanjahu: Amal Clooney half bei Antrag auf Haftbefehl | Politik

Muss lesen

Der Chefankläger des Internationalen Strafgerichtshofs (IStGH), Karim Khan (54), hat Anträge auf Haftbefehle gegen mehrere Hamas-Anführer sowie gegen Israels Premierminister Benjamin Netanjahu (74) und seinen Verteidigungsminister gestellt. Maßgeblich an den Anträgen beteiligt war Amal Clooney (46), die Ehefrau von George Clooney (63), als Teil eines internationalen Expertengremiums, das Beweise für mutmaßliche Kriegsverbrechen bewertet hat. Die Anträge empfehlen die Strafverfolgung der Hamas-Terrorführer Yahya Sinwar (61), Mohammed Deif (58) und Ismail Haniyeh (62) aufgrund von Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit, darunter Geiselnahme, Mord und sexuelle Gewalt.

Die Hamas-Anführer sind verantwortlich für das Terror-Massaker vom 7. Oktober, bei dem mehr als 1200 Menschen getötet und 240 Geiseln genommen wurden. Netanyahu und sein Verteidigungsminister wurden wegen des Verdachts von Verbrechen gegen die Menschlichkeit ebenfalls ins Visier des Gerichtshofs gerückt. Clooneys Expertengruppe führte die Empfehlungen an, die explizit Hunger als Methode der Kriegsführung, Morde, Verfolgung und Ausrottung anführten. Die Ankläger folgten diesen Empfehlungen.

International sorgte der Antrag auf Haftbefehl gegen Netanjahu für Entsetzen, insbesondere bei US-Präsident Joe Biden (81), der das Vorgehen des Internationalen Strafgerichtshofs gegen Israel als empörend bezeichnete. Clooney, eine renommierte Menschenrechtsanwältin, hatte in der Vergangenheit Kriegsverbrechen in Russlands Angriffskrieg gegen die Ukraine angeprangert. Sie äußerte nun ihre Unterstützung für die Anklage des Internationalen Strafgerichtshofs, um den Opfern der Gräueltaten in Israel und Palästina Gerechtigkeit zukommen zu lassen.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel