16.6 C
Frankfurt am Main
Sonntag, Juni 23, 2024

Nachrichten aus dem Landkreis Eichsfeld und angrenzenden Regionen

Muss lesen

Das Erfurter Barockensemble wird am 26. Mai auf Burg Bodenstein virtuose, spritzige Triosonaten und Sonaten von Bach und anderen Komponisten aufführen. Die Musiker, die sich seit vielen Jahren auf historischen Instrumenten mit Barockmusik beschäftigen, legen Wert auf historisch informierte Aufführungspraxis. Der Aufbau ihrer Programme zeichnet sich durch interessante Dramaturgie aus. Neben dem Konzert wird ab 14.30 Uhr ein gemütliches Kaffeetrinken mit Eichsfelder Kuchen angeboten. Der Eintritt zum Konzert beträgt 20 Euro pro Person, Karten können telefonisch oder per E-Mail reserviert werden.

Am 19. Mai öffnet das IFA-Museum in Nordhausen zum internationalen Museumstag seine Türen. Neben der Dauerausstellung zur Industriegeschichte wird die Sonderausstellung „Roller aus dem Osten“ präsentiert. Dabei wird Diplomingenieur Lars Leonhardt die Geschichte des Wartburg 311 vorstellen. Anlässlich des Jubiläums „125 Jahre Automobilbau in Eisenach“ präsentiert er sein Buch über die Entwicklung des Wartburg-Automobils von 1955 bis 1965. Die Ausführungen behandeln Entstehung, Produktion und Export des beliebten Automobilklassiker der 1950er und 1960er Jahre.

Am 25. Mai singen Studierende der Evangelischen Hochschule für Kirchenmusik Halle in der Kirche Divi Blasii in Mühlhausen gregorianische Choräle. Die Choral-Schola widmet sich dem Gregorianischen Choral und der Musik des Mittelalters. Die Mitwirkenden studieren alle an der Hochschule für Kirchenmusik in Halle und bieten seltene Werke aus dem Mittelalter dar. Der Eintritt zu dieser Abendmusik ist frei. Am selben Tag bietet die Kreisvolkshochschule Nordhausen Informationsveranstaltungen zu nachträglichen Schulabschlüssen an.

Der Geo-Naturpark Frau-Holle-Land lädt am 26. Mai zu einer geführten Genusswanderung bei Großalmerode ein. Die Naturparkführerin führt die Teilnehmer über den Premiumweg P8 durch das Naturschutzgebiet Bühlchen und den Ortsteil von Großalmerode. Die Route bietet grandiose Ausblicke und die Möglichkeit, die Flora und Kulturhistorie des Gebiets kennenzulernen. Die Teilnahme kostet elf Euro pro Person und erfordert eine vorherige Anmeldung per E-Mail oder Telefon.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel