13.1 C
Frankfurt am Main
Sonntag, Mai 19, 2024

Mutter von Shani Louk wartet weiter auf Leichnam – Politik

Muss lesen

Der Tod von Shani Louk bei dem Hamas-Terroranschlag am 7. Oktober hat viele Menschen bewegt. Ein halbes Jahr später wartet die Familie der Deutsch-Israelin immer noch auf den Leichnam der jungen Frau. Die sterblichen Überreste von Shani Louk befinden sich immer noch im Gazastreifen und ihre Mutter sieht sie immer noch als Geisel, da ihr Körper festgehalten wird.

Nachdem die israelischen Streitkräfte den Tod der jungen Frau bestätigten, haben ihre Angehörigen eine Trauerfeier abgehalten, aber eine Beerdigung hat bisher nicht stattgefunden. Die Familie wartet noch immer darauf, den Leichnam zurückzubekommen und plant, bis zum 7. Oktober zu warten. Sollte der Körper zurückkehren, wird ein richtiges Begräbnis stattfinden, ansonsten könnte ein leeres Grab aufgestellt werden.

Die Familie hofft auch darauf, dass Shani Louks Freund Orion lebendig freikommt. Louk wollte ihn im Oktober vorstellen, doch dann wurde sie Opfer des Hamas-Massakers. Louk und Hunderte andere wurden beim Supernova-Festival in der Negev-Wüste getötet. Die Familie ist überzeugt, dass ihre Leiche in den Gazastreifen gebracht wurde, da DNA-Proben von Splittern eines lebenswichtigen Schädelknochens genommen wurden, die ihre Identität bestätigten.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel