16.6 C
Frankfurt am Main
Sonntag, Juni 23, 2024

Kommunalwahlen – Kein Durchmarsch für AfD bei Landratswahlen in Thüringen

Muss lesen

Bei den Landrats- und Oberbürgermeisterwahlen in Thüringen konnte die AfD im ersten Anlauf kein Spitzenamt gewinnen, und die Entscheidung wird voraussichtlich in den Stichwahlen fallen, in denen hauptsächlich CDU- und AfD-Kandidaten gegeneinander antreten. Bei den Wahlen der Kreistage und Stadträte lagen beide Parteien zunächst etwa gleichauf. Die Wahlen wurden als erster Stimmungstest für die Landtagswahl im September angesehen. Die AfD liegt in Umfragen seit Monaten weit vor den anderen Parteien in Thüringen.

Die CDU konnte in mehreren Städten Erfolge verbuchen und ihre kommunale Stärke verteidigen. In der Landeshauptstadt Erfurt zwang der CDU-Kandidat den amtierenden SPD-Oberbürgermeister in die Stichwahl. In Weimar und Suhl erreichten die CDU-Kandidaten deutliche Mehrheiten im ersten Wahlgang. Die AfD tat sich in den Städten schwer, konnte jedoch in einigen Landkreisen Erfolge erzielen und erreichte in viele Stichwahlen.

Die SPD verbuchte ebenfalls einige Erfolge bei den Wahlen, z.B. in Schmalkalden-Meiningen. Eine besondere Aufmerksamkeit erhielt das Wahlergebnis im Landkreis Hildburghausen, wo ein bekannter Neonazi knapp in die Stichwahl gelangte. In den Kreistags- und Stadtratswahlen lagen CDU und AfD nahezu gleichauf.

Die Landesvorsitzende der Linken zeigte sich erleichtert darüber, dass die AfD keinen Erfolg im ersten Wahlgang verzeichnen konnte. Es fanden auch Demonstrationen gegen Rechtsextremismus statt. In Umfragen zur Landtagswahl liegt die AfD trotz Einbußen derzeit weit vor der CDU und der Linken.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel