15.2 C
Frankfurt am Main
Freitag, Mai 24, 2024

Jochen Seitz wird neuer Cheftrainer

Muss lesen

Am 25. April 2024 wurde bekannt gegeben, dass Jochen Seitz als neuer Cheftrainer beim Regionalligisten 1. FC Lok Leipzig zur kommenden Saison eintreten wird. Seitz, der zuvor sieben Jahre lang bei Viktoria Aschaffenburg tätig war, strebt eine Rückkehr in den Profifußball an, nachdem er seinen Fußballlehrer absolviert hatte. Als ehemaliger Bundesliga-Profi mit Einsätzen unter anderem bei Hamburger SV, VfB Stuttgart, Schalke 04 und 1. FC Kaiserslautern wird von ihm erwartet, Lok Leipzig wieder auf Kurs zu bringen.

Die Verpflichtung von Seitz bedeutet, dass Interimstrainer Tomislav Piplica und Co-Trainer Robin Hintz wieder in den Hintergrund treten. Das Duo übernahm nach der Entlassung von Almedin Civa im Februar und konnte zumindest den vorzeitigen Klassenerhalt sichern. Piplica äußerte sich positiv zur Entscheidung des Vereins, respektierte jedoch die neue Richtung. Insgesamt war die Saison für Lok Leipzig turbulent, sowohl sportlich als auch aufgrund interner Unruhen um den damaligen Präsidenten Torsten Kracht, der im Februar abberufen wurde.

Die Verpflichtung von Seitz ist die zweite wichtige Personalentscheidung für die kommende Saison bei Lok Leipzig. Zuvor wurde bereits bekannt gegeben, dass Toni Wachsmuth als neuer Sportgeschäftsführer eingesetzt wird. Diese Veränderungen sollen den Traditionsverein wieder in ruhigere Gewässer bringen und sportlich erfolgreich agieren lassen. Die Zukunft des Clubs bleibt somit spannend, während die Verantwortlichen an einer Neuausrichtung arbeiten.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel