16.7 C
Frankfurt am Main
Dienstag, Juni 18, 2024

Infinigate konzentriert sich auf Cloud-Services und das SaaS-Geschäft.

Muss lesen

Der Distributor Infinigate hat kürzlich seine Wachstumspläne für das Geschäftsjahr 2024/25 vorgestellt. Dabei setzt das Unternehmen seinen Fokus auf das SaaS-Geschäft sowie Cloud-Services. Die Stärkung der Partnerschaften mit Corporate System Resellern und globalen Systemintegratoren spielt eine entscheidende Rolle bei den geplanten Maßnahmen, um das Wachstum voranzutreiben. Infinigate plant auch Investitionen in sein Professional-Service-Geschäft in den Bereichen Cybersicherheit, Cloud und Netzwerkinfrastruktur.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2023/24 erzielte Infinigate einen Umsatz von 2,3 Milliarden Euro, was im Vergleich zum Vorjahr einen Anstieg bedeutet. Besonders erfolgreich war die MEA-Region mit einem zweistelligen Wachstum und profitablen Gewinnmargen. Trotz einer generellen Abschwächung der wirtschaftlichen Dynamik in Europa, plant Infinigate langfristig einen Jahresumsatz von 5 Milliarden Euro bis 2028 zu erreichen. Das Unternehmen verzeichnete auch Erfolge in der Integration von akquirierten Unternehmen und beim Ausbau des Angebots an Best-of-Breed-Lösungen.

Durch den Fokus auf wiederkehrende Umsätze im Bereich Software und Services im letzten Jahr, verzeichnete Infinigate beachtliche Erfolge, wobei der Bereich SaaS-Geschäft um 25 Prozent im Umsatz anstieg. Das kommende Geschäftsjahr soll weiterhin auf diesen Erfolgen aufbauen und verstärkt in das SaaS-Geschäft investieren. Mit dem Wachstum der Cloud-Services von Infinigate und dem Digital Services Hub kann das Unternehmen seine Abdeckung im Bereich MSP und MSSP erweitern. Der Chief Growth Officer Denis Ferrand-Ajchenbaum betont die Möglichkeiten, die sich für Infinigate in einem dynamischen Markt bieten.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel