15.4 C
Frankfurt am Main
Dienstag, Mai 21, 2024

Ehepaar gibt sein Geschäft in Dorfen auf

Muss lesen

Das Ehepaar Eberle, Betreiber von Camping Eberle in Dorfen, entschied sich aufgrund von verschiedenen Gründen, ihr Geschäft zu schließen. Nach der Ladenschließung planen sie, mehr auf Reisen zu gehen und die Zeit für ausgiebige Reisen zu nutzen. Die Entscheidung zur Schließung des Ladens fiel aufgrund von Problemen wie dem Aufkommen des Internets, der Auswirkungen von Corona, Parkplatzproblemen und Verkehrschaos in Dorfen.

Georg und Ingrid Eberle haben Camping Eberle im Jahr 1994 eröffnet, nachdem Georg seinen Job bei einer Elektronikfirma in München verloren hatte. Das Geschäft benötigte zunächst eine gewisse Anlaufzeit, war dann aber ab dem Jahr 2000 erfolgreich. Das Sortiment reichte von Socken bis zu Busvorzelten und Kunden kamen aus verschiedenen Bereichen wie Camping, Wohnmobil- und Motorradfahren, Trekking, Wandern auf dem Jakobsweg, Pfadfindern, Fischern und Eltern von Waldkindergartenkindern.

Nach dem Ausbruch von Corona und anderen Problemen wie dem Brückenneubau B15 und Parkverboten brach das Geschäft ein. Die Kunden zogen es vor, zum Einkaufen in andere Städte zu fahren. Die Eberles hatten hohe Lagerbestände und mussten ein gewisses Kontingent von Herstellern abnehmen, was eine Vorfinanzierung erforderte. Letztendlich führte die Kombination verschiedener Herausforderungen dazu, dass sie beschlossen, das Geschäft zu schließen, da auch keine Interessenten für eine Nachfolge vorhanden waren.

Der Räumungsverkauf bei Camping Eberle findet im Mai 2024 statt. Viele Stammkunden bedauern die Schließung des Laden und sind traurig darüber. Die Eberles bedanken sich bei ihren treuen Kunden. Trotz des Endes des Geschäfts möchten sie nach der Ladenschließung wieder mehr Zeit für sich selbst haben und auf Reisen gehen.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel