15.2 C
Frankfurt am Main
Freitag, Mai 24, 2024

Drohnenattacken in zwei Regionen: Ukraine setzt russische Industrieanlagen in Brand

Muss lesen

Die ukrainischen Truppen setzen in einem erneuten Schlag gegen die russische Energiewirtschaft Drohnen ein, um Industrieanlagen in Brand zu setzen. In zwei Regionen des Landes sind am Morgen Brände ausgebrochen. Der Gouverneur der Region Smolensk, Wassili Anochin, bestätigt den Angriff auf zivile Energieanlagen durch ukrainische Drohnen und berichtet von Bränden, die ausgelöst wurden. Es werden keine Toten oder Verletzten gemeldet. In den sozialen Netzwerken verbreiten sich Videos eines Großbrands in einer Raffinerie in der Nähe von Smolensk.

Ebenfalls betroffen ist eine Ölanlage im westrussischen Gebiet Woronesch, wo riesige Flammen aus einer Zisterne schießen. Der Gouverneur Alexander Gussew bestätigt offiziell den Abschuss von vier Drohnen und ein Feuer in einem Privathaus, das angeblich durch Trümmer einer abgeschossenen Drohne verursacht wurde. In der Stadt Lipezk wird ebenfalls ein Drohnenangriff gemeldet, wo eine Drohne im Industriegebiet abstürzt, aber keine Verletzten zu beklagen sind. Das russische Verteidigungsministerium meldet acht abgefangene Drohnen.

Der Kreml bestätigt nur erfolgreiche Abschüsse von Drohnen, ohne Informationen über mögliche Einschläge oder Folgen preiszugeben. Russland hatte vor mehr als zwei Jahren einen Angriffskrieg gegen die Ukraine begonnen und beschießt regelmäßig zivile Objekte im Hinterland. Allerdings klagen auch russische Regionen vermehrt über Beschuss von Seiten der Ukraine, doch die Auswirkungen sind bei weitem nicht so verheerend wie die von Russland angerichteten Zerstörungen.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel