13.1 C
Frankfurt am Main
Sonntag, Mai 19, 2024

Der Flughafen Frankfurt will in das Geschäft mit Billigmode einsteigen

Muss lesen

Der Flughafen Frankfurt plant, in das Geschäft mit Billigmode einzusteigen, um im wachsenden Markt des grenzüberschreitenden E-Commerce mitzumischen. Dieser Schritt wird als Reaktion auf den Erfolg chinesischer Online-Plattformen wie Temu, Shein und Aliexpress gesehen, die günstige Waren direkt aus Asien verkaufen. Diese Unternehmen nutzen provinzielle Flughäfen wie Lüttich in Belgien, um ihre Waren mit preiswerter Logistik und schneller Zollabfertigung nach Europa zu bringen.

Der Flughafen Frankfurt reagiert auf die revolutionären Veränderungen im Luftfrachtmarkt, die durch niedrige Kosten und schnelle Abfertigungszeiten beeinflusst werden. Unternehmen wie Temu und Shein versenden täglich tausende Tonnen Fracht, hauptsächlich Bekleidung und Accessoires, die unmittelbar nach der Bestellung produziert und verschickt werden. Der Flughafen Frankfurt wirbt mit seinem fortschrittlichsten System in Europa, das schnelle Abfertigung und Einhaltung der Vorschriften gewährleistet.

Im Vergleich zu anderen Flughäfen wie Lüttich oder Hahn sei der Transport über Frankfurt besser planbar, da es mehr Destinationen gibt und bei verpassten Frachtflügen schnell Ersatzflüge organisiert werden können. Dieser Schritt des Flughafens Frankfurt ist ein Teil des Trends in der Luftfrachtbranche, die zunehmend vom Online-Handel geprägt wird. Experten prognostizieren weiterhin ein starkes Wachstum des grenzüberschreitenden E-Commerce, wobei bis 2028 jede vierte Sendung von Unternehmen wie Temu kommen könnte.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel