18.7 C
Frankfurt am Main
Freitag, Juni 14, 2024

Brigitte Hobmeier: „Können wir heute eigentlich ,gut‘ sein?“

Muss lesen

Brigitte Hobmeier spielt die Hauptrolle in der ARD-Mystery-Serie „Schnee“. Die Serie handelt von einem Gletscher, der wegen des Klimawandels eine Leiche freigibt, einem Geist, der umgeht, und einer düsteren Sage, die lebendig wird. Die Serie thematisiert aktuelle Probleme und bezieht auch mysteriöse Elemente mit ein, um Unerklärliches zu erklären. Hobmeier erklärt in einem Interview, dass die Sehnsucht nach Mythen tief in uns verwurzelt ist und das Mystery-Genre eine Möglichkeit bietet, die Angst in einer komplexen Welt zu thematisieren.

Die Dreharbeiten für die Serie fanden unter extremen Bedingungen in den Dolomiten auf 3.000 Metern Höhe statt. Hobmeier beschreibt die Herausforderungen, wie etwa Lawinen und die Kälte, die ihr Spiel beeinflussten. Trotzdem fand sie die Erfahrung herausfordernd aber auch kraftvoll. Die Serie zeigt ein Dilemma zwischen wirtschaftlichen Interessen und Umweltschutz und stellt die Frage, ob es überhaupt möglich ist, heute noch „gut“ zu sein.

In der Serie spielt Hobmeier eine Ärztin, die mit ihrer Familie in das Heimatdorf ihres Mannes zieht. Während sie rational denkt, verschließt ihr Mann lieber die Augen vor der Wahrheit. Das führt zu Spannungen und Herausforderungen in ihrer Beziehung. Die Serie thematisiert, wie Missgunst und Geheimnisse die Beziehung zwischen zwei Menschen zerstören können. „Schnee“ ist eine deutsche Mystery-Serie, die in der Mediathek von Arte und ARD verfügbar ist und aktuelle Probleme mit mysteriösen Elementen verknüpft.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel