16.6 C
Frankfurt am Main
Sonntag, Juni 23, 2024

Bafin nimmt das Zertifikate-Geschäft der Sparkassen ins Visier

Muss lesen

Die Finanzaufsicht Bafin beobachtet intensiv den wachsenden Verkauf von Zertifikaten durch Banken und Sparkassen. Bafin-Präsident Mark Branson kündigte an, die Produktangebote, Beratung und Vertrieb von Zertifikaten auf ihre Übereinstimmung mit den Verbraucherinteressen zu prüfen. In Deutschland wurden Ende 2023 laut dem Branchenverband BSW 112 Milliarden Euro in diese Bankenschuldverschreibungen investiert, ein Anstieg um 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Es besteht der Verdacht, dass Sparkassen ihren Kunden Zertifikate von konzerneigenen Anbietern als Alternative zu niedrig verzinsten Anlagen empfohlen haben.

Bafin fordert eine Vereinfachung der Finanzmarktregulierung in Europa, um die Komplexität zu reduzieren und die Aufsicht zielgenauer zu gestalten. Branson betont die Notwendigkeit von weniger Komplexität und mehr Proportionalität in der Regulierung, um den Markteintritt junger Unternehmen zu erleichtern und kleinere Institute zu entlasten. Eine Entschlackung der Regelwerke könnte die Gründung neuer Versicherungen fördern und den Finanzplatz Deutschland attraktiver für innovative Anbieter machen.

Branson warnt vor einer Abschwächung der Aufsichtsstandards, da dies die nächste Finanzkrise begünstigen könnte. Er betont, dass die verschärften Regulierungen nach der Finanzkrise 2008 den Instituten geholfen haben, die Herausforderungen der Pandemie und der Zinswende 2022 zu bewältigen. Die Bafin identifizierte bereits Entlastungsvorschläge für kleinere Banken, wie den Wegfall bestimmter Meldepflichten und die Vereinfachung von Inhaberkontrollverfahren.

Für 2024 erwartet Branson neue Herausforderungen für Banken, unter anderem aufgrund der anhaltenden Immobilienkrise, insbesondere im Gewerbesektor in den USA. Die Bafin wird verstärkt gegen Geldwäsche vorgehen, nachdem sie bei 140 Prüfungen in 2023 fast immer Mängel festgestellt hat. In einigen Instituten, darunter die Deutsche Bank, wurden Sonderaufpasser eingesetzt, um schwerwiegende Defizite zu beheben.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel