15.2 C
Frankfurt am Main
Freitag, Mai 24, 2024

„Arktische Kältepeitsche“ trifft Deutschland mit Wucht

Muss lesen

Die Temperaturen in Deutschland sind stark gesunken, nachdem es am Wochenende sommerlich warm war. Ein plötzlicher Kälteeinbruch steht bevor, vor allem im Süden Deutschlands wird es ungemütlich. In der Alpenregion muss sogar mit Frost und Glätte gerechnet werden, und die Schneefallgrenze sinkt auf 400 bis 600 Meter. Es wird bis zu 50 Zentimeter Schnee im Allgäu erwartet, während sich im restlichen Bergland und hohen Flachland Regen und Schnee vermischen.

Der Wetterumschwung ist drastisch: Nach milde Temperaturen über 20 Grad folgt plötzlich kaltes und ungemütliches Wetter. Meteorologen prognostizieren einen starken Kälteeinbruch mit bis zu -35 Grad in der Höhe von 5,5 Kilometern. Es wird Schneeregen und Graupel erwartet, sowie strammer Luftfrost am Sonntag und Montag. Die Wetterprognosen sagen bis zu -4 Grad am Sonntag voraus, mit Regen, Graupel und Gewittern. Die kommenden Tage bis Anfang Mai bleiben laut Prognosen feucht.

Die plötzliche Kälte ist für diese Jahreszeit normal, obwohl das vergangene Wochenende ungewöhnlich warm war. Meteorologen betonen, dass die Wetterbedingungen der kommenden Tage normal für diese Jahreszeit sind. Das Angrillen am letzten Wochenende wird durch Regen, Graupel und Frost abgelöst. Autofahrer in höheren Lagen sollten ihre Winterreifen behalten, da es zu Unfällen durch den plötzlichen Schneefall kam.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel