15.4 C
Frankfurt am Main
Dienstag, Mai 21, 2024

Anti-Israel-Proteste eskalieren: Polizisten stürmen die Columbia Universität | Politik

Muss lesen

Die New Yorker Polizei drang am Dienstagabend in die Hamilton Hall der Columbia Universität ein, um propalästinensische Aktivisten zu vertreiben, die das Gebäude besetzt hatten. Die Besetzung begann, als Demonstranten Fensterscheiben einschlugen, ein Transparent entrollten und den Eingang des Gebäudes blockierten. Die Studenten protestierten gegen Israels Vorgehen im Gaza-Krieg und forderten die Universität auf, die finanziellen Beziehungen zu Israel abzubrechen.

Die Polizei räumte das Gebäude unter Protestrufen der Studenten, die draußen auf dem Campus standen. Dies war bereits der zweite Großeinsatz der Polizei auf dem Campus, nachdem vor zwei Wochen die Studenten erneut gegen Israel protestiert hatten. Die Demonstranten kritisierten das Vorgehen der israelischen Armee im Gazastreifen und schlussfolgerten, dass sie die Hamas nicht verurteilten, obwohl deren erklärtes Ziel die Vernichtung Israels ist.

In einer Pressekonferenz vor dem Eintreffen der Polizei erklärten Bürgermeister Eric Adams und Vertreter der Polizei, dass die Besetzung durch „externe Agitatoren“ angezettelt wurde, die nicht mit der Columbia Universität in Verbindung stünden. Die Demonstranten wurden festgenommen, da ihre Aktionen als Regelverstoß angesehen wurden. Die Columbia Universität wurde aufgefordert, nicht mehr in Unternehmen zu investieren, die Israels Militäraktionen unterstützen oder davon profitieren.

Die Besetzung der Hamilton Hall ist Teil einer Welle von Gaza-bezogenen Protesten an US-Universitäten, die die Hochschullandschaft aufgewühlt und die Öffentlichkeit gespalten haben. Die propalästinensischen Gruppen forderten die Universitäten auf, ihre Verbindungen zu Unternehmen abzubrechen, die Israels Aktionen in den besetzten palästinensischen Gebieten unterstützen. Die Columbia Universität warnte vor Konsequenzen für Demonstranten, die gegen die Regeln verstoßen und die Arbeit der Universität stören.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel