18.7 C
Frankfurt am Main
Freitag, Juni 14, 2024

Alice Weidel: „Keine gute Woche“ – Europawahlkampf der AfD ohne Krah | Politik

Muss lesen

Die AfD führt ihren Europa-Wahlkampf ohne ihren Spitzenkandidaten Maximilian Krah durch, da dieser aufgrund zahlreicher Skandale ein Auftrittsverbot erhalten hat. Trotzdem steht Krah noch als Spitzenkandidat der AfD auf dem Wahlzettel, wurde aber von den Redelisten gestrichen. Stattdessen müssen nun die Parteichefs den Wahlkampf übernehmen. Eine Wahlkampfveranstaltung in Marl lockte etwa 800 Menschen an, während draußen 600 Aktivisten gegen das Event protestierten. Auf der Bühne sprachen unter anderem Alice Weidel, Tino Chrupalla und NRW-AfD-Chef Martin Vincentz, jedoch wurde der Name Krah vermieden.

Alice Weidel räumte ein, dass die AfD aufgrund der Skandale um Krah in Schwierigkeiten geraten ist und sogar aus der rechtsnationalen ID-Fraktion im EU-Parlament ausgeschlossen wurde. Dennoch versuchte sie, optimistisch in die Zukunft zu blicken und betonte die Chance, aus schwierigen Situationen zu lernen und zu wachsen. Nach den Reden der Parteichefs verließen ein Drittel der Besucher den Saal, während EU-Kandidat Hans Neuhoff vor weniger Zuhörern sprach und Veränderungen in der Partei heraufbeschwor. Es wird jedoch immer fraglicher, wie dieser Umbruch aussehen soll und ob die AfD weiterhin Zulauf finden wird.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel