18.3 C
Frankfurt am Main
Mittwoch, Mai 22, 2024

Wetter im Mai bringt „Voll-Sommer“ laut Meteorologe – doch in einigen Regionen steigt die Unwetter-Gefahr

Muss lesen

Der April 2024 war geprägt von extremen Wetterverhältnissen in Deutschland. Nach anfänglicher Rekordhitze folgte eine starke Abkühlung, Regen und Stürme. Der Wetterexperte Dominik Jung gibt einen Ausblick auf den Mai, der mit sommerlichen Temperaturen starten könnte. Die durchschnittliche Temperatur im April betrug 9,5 Grad Celsius und lag über dem Klimamittel der letzten 30 Jahre. Die Temperaturen sollen in den ersten Tagen im Mai deutlich steigen, und es werden mehrere Sommertage erwartet. Höchsttemperaturen nahe der 30-Grad-Marke sind möglich, insbesondere im Osten und östlichen Teil des Südens Deutschlands.

Während im Osten und Süden ideales Badewetter erwartet wird, steigt im Westen und Südwesten Deutschlands die Gefahr von Unwettern mit Hagel, Starkregen und Tornados. Die ersten Tage im Mai könnten regional heftige Unwetter bringen. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor starken Gewittern in Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Baden-Württemberg. Trotzdem sollen die Temperaturen im ganzen Land hauptsächlich zwischen 20 und 30 Grad liegen, zumindest bis zum 4. Mai.

Dominik Jung prognostiziert wechselhaftes Wetter ab Mitte Mai, aber keine eisige Luft wie in der letzten Aprilwoche. Die Temperaturen sollen nicht unter 15 Grad fallen. Die Eisheiligen, traditionell Mitte Mai, könnten in diesem Jahr jedoch deutlich später auftreten. Die erste Maihälfte verspricht also eine Fortsetzung der sommerlichen Temperaturen, gefolgt von wechselhaftem Wetter.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel