18.3 C
Frankfurt am Main
Mittwoch, Mai 22, 2024

Werder Bremen: Ärger über Schiri: Marvin Ducksch humpelt und schimpft | Sport

Muss lesen

Nach einer Serie von vier Niederlagen konnte Werder Bremen immerhin einen Punkt aus Frankfurt mitnehmen, nachdem sie ein hart umkämpftes 1:1 erreichten. Trainer Ole Werner lobte die kämpferische Leistung seines Teams und betonte, dass sie gezeigt haben, dass sie als Mannschaft auftreten können. Das Spiel war geprägt von einigen heftigen Fouls, zwei Roten Karten und Diskussionen über potenzielle Elfmeter-Situationen. Vor den Platzverweisen für Stage und Tuta traf Ducksch für Werder, der später verletzt ausgewechselt werden musste.

Werner ärgerte sich darüber, dass sein Team nicht in Überzahl spielen konnte, da er der Meinung war, dass Ducksch für sein Foul an ihm die Gelb-Rote Karte hätte sehen sollen. Ducksch selbst beklagte sich über das Foul und betonte, dass es für ihn klar eine Gelb-Rote Karte hätte sein müssen. Werder war auch frustriert über die Schiedsrichterentscheidungen, besonders über die Nicht-Gewährung eines Elfmeters für ein Foul an Veljkovic vor dem Ausgleich der Frankfurter.

Die Partie war geprägt von hitzigen Diskussionen auf beiden Seiten, da auch die Frankfurter sich über eine vermeintliche elfmeterwürdige Aktion von Pieper an Koch beschwerten. Pieper musste nach seiner Verletzung ausgewechselt werden und es bleibt abzuwarten, wie schwer die Verletzung ist und ob er im nächsten Spiel gegen Leverkusen spielen kann. Werder muss zudem auf einige Spieler verzichten, nachdem Friedl seine fünfte Gelbe Karte gesehen hat und Stage und Jung gesperrt sind.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel