16.6 C
Frankfurt am Main
Sonntag, Juni 23, 2024

Wenn Grünen-Politik auf die Interessen von Land- und Forstwirtschaft trifft

Muss lesen

Der Grünen-Kreisverband Tirschenreuth organisierte einen „Runden Tisch“ mit der Europa-Abgeordneten Anna Deparney-Grunenberg und Vertretern verschiedener Verbände, um das Europawahlprogramm der Grünen zu diskutieren. Anwesende Diskutanten aus verschiedenen Verbänden wie Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Naturschutz sprachen über Themen wie Landnutzung, Waldmanagement, Agrarsubventionen, Energieerzeugung und Klimawandel.

Obwohl die Europaabgeordnete Profundes Wissen zeigte, tendierte der „Runde Tisch“ eher dazu, bereits bekannte Standpunkte der Teilnehmer zu präsentieren. Die Politikerin versuchte, die Interessen der Länder im Europäischen Parlament zu vermitteln und betonte das fehlende Grundvertrauen zwischen Politik und Land- und Forstwirtschaft. Sie erklärte die Herausforderungen, alle Interessen zu berücksichtigen, und betonte die Notwendigkeit, die Förderpraxis in der EU zu vereinfachen.

Trotz einer angenehmen Diskussionsatmosphäre zeigte sich eine geringe Kompromissbereitschaft seitens vieler Standesvertreter, die hartnäckig an ihren Positionen festhielten. Die Grünen haben möglicherweise nicht viel Verständnis für ihre Politik geweckt, aber die Diskussionen waren fair und konstruktiv. Die Politikerin betonte die Dringlichkeit einer ökologischen Denkweise angesichts von Herausforderungen wie Klimawandel und Biodiversitätsschutz.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel