13.1 C
Frankfurt am Main
Sonntag, Mai 19, 2024

Warum Paul Adlmaier sein Geschäft schließt

Muss lesen

Paul Adlmaier wird sein Bekleidungsgeschäft „Adlmaier for Men“ am Max-Josefs-Platz zum Jahresende schließen. Diese Entscheidung kam überraschend und löste in der Region und Branche Reaktionen aus. Adlmaier erklärt in einem Interview, dass er seit 31 Jahren in dem Geschäft gearbeitet hat, aber aus persönlichen Gründen wie Gesundheitsproblemen und dem Fehlen eines Nachfolgers nun den Schlussstrich zieht. Er betont, dass seine Mitarbeiter und die Kunden ihm viel Verständnis entgegengebracht haben und er sich sicher ist, dass es der richtige Zeitpunkt für die Schließung ist.

Adlmaier hebt hervor, dass er sich über die Jahre intensiv um die Führung des Unternehmens gekümmert hat, auch ohne spezifische Ausbildung in bestimmten Bereichen. Trotzdem hat er mit Unterstützung von außen erfolgreich gearbeitet und sich mit Freude seiner Aufgabe gewidmet. Er beschreibt die Modebranche als abwechslungsreich und bunt, mit vielen Veränderungen über die Jahrzehnte. Sein Geschäft war bekannt für Premium-Kunden und hatte einen guten Ruf in der Herrenmodebranche.

Der Unternehmer erzählt von seinen Erfahrungen in der Modebranche und betont die Bedeutung der Kundenorientierung und den Aufbau von Stammkunden. Er erklärt, dass er auch durch schwierige Zeiten wie die Coronapandemie gegangen ist und sich mittlerweile auch auf den Online-Handel fokussiert hat. Trotz der Schließung des Geschäfts ist er zuversichtlich, dass eine attraktive Nachnutzung für die Immobilie am Max-Josefs-Platz gefunden wird und dass Rosenheim weiterhin ein attraktiver Handelsstandort bleibt.

Für die Zukunft plant Adlmaier einen Räumungsverkauf mit vielen Angeboten und will sich dann vermehrt seiner Familie, Gesundheit und Hobbys widmen. Auch nach seinem Ruhestand will er dem Rosenheimer Einzelhandel treu bleiben und sich weiterhin modisch kleiden, da die Stadt eine gute Auswahl an Modegeschäften bietet.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel