13.1 C
Frankfurt am Main
Sonntag, Mai 19, 2024

Selina Piening übernimmt das FIM-Geschäft der UBS Deutschland

Muss lesen

Die UBS Deutschland hat angekündigt, Selina Piening ab dem 1. Juli 2024 die Leitung des Geschäfts mit Finanzintermediären (FIM) in Deutschland zu übertragen. Sie wird Philipp Neuhofen ablösen, der diesen Bereich seit 2015 geleitet hat und sich nun auf seine erweiterte Rolle als Leiter des Global Wealth Management Germany Domestic konzentrieren wird. Neuhofen verantwortet seit letztem Jahr das HNW- und Affluent-Segment in Deutschland.

In ihrer neuen Rolle bei der UBS wird Piening ein Team von 30 Mitarbeitern leiten und insbesondere die Geschäftsbeziehungen mit unabhängigen Vermögensverwaltern, Family Offices, Private Label Fonds und Versicherungen ausbauen. Dominik Münchbach, Leiter des FIM-Geschäfts in Europa und für institutionelle Kunden, betont, dass das Geschäft mit Vermögensverwaltern für die UBS ein strategisches Wachstumssegment ist.

Piening wechselt vom Fondsvertrieb zur UBS, wo sie zuletzt als Leiterin des Wholesale Bereichs bei Oddo BHF Asset Management für Deutschland und Österreich tätig war. Zuvor arbeitete sie fast acht Jahre im Asset Management von Edmond de Rothschild in Frankfurt am Main, wo sie unter anderem den Drittvertrieb und den Vertrieb in Deutschland und Österreich leitete. Piening begann ihre Karriere in Deutschland und beriet vermögende Privatpersonen in verschiedenen Unternehmen, darunter die damalige Advance Bank, die DWS und Axa Investment Managers.

Um den Artikel zu abonnieren, sollte man die Bestätigungs-E-Mail im Postfach überprüfen und aktivieren. Es wird empfohlen, auch im Spam-Ordner nachzusehen, falls die E-Mail dort gelandet sein sollte.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel