18.7 C
Frankfurt am Main
Freitag, Juni 14, 2024

Russland nimmt neue Region ins Visier.

Muss lesen

Russland hat im Ukraine-Krieg seine Angriffe zunehmend auf die Stadt Tschassiw Jar konzentriert, die als Schlüssel für territoriale Gewinne angesehen wird. Das Institute for the Study of War sieht darin einen Strategiewechsel, der vor dem Eintreffen der US-Militärhilfe Vorteile verspricht. Die Stadt im Osten der Ukraine steht besonders im Fokus der Angriffe.

Obwohl die Angriffe auf Awdijiwka konstant blieben, wurde am 30. April eine signifikante Zunahme an Angriffen in der Region Bachmut verzeichnet. Die russischen Truppen scheinen sich nun verstärkt auf Tschassiw Jar zu konzentrieren. Dies könnte Teil einer neuen Strategie sein, um territoriale Gewinne zu erzielen. Russlands strategisches Ziel im Ukraine-Krieg scheint auf die Einnahme von Tschassiw Jar ausgerichtet zu sein.

Die Ukraine hofft auf Munition, während Russland offenbar versucht, Tschassiw Jar vor dem Eintreffen der US-Hilfe zu erobern. Mögliche Verlegungen von Luftdivisionen in die Region deuten darauf hin, dass Russland die aktuelle Verwundbarkeit der Ukraine ausnutzen will. Die ukrainischen Chancen hängen maßgeblich von der US-Militärhilfe ab, die die Frontlinie voraussichtlich erreichen wird. Oleh Schyrjajew, Kommandeur des ukrainischen 225. Separatangriffsbataillons, hofft auf neue Munition und langfristige Unterstützung, um effektiver verteidigen zu können.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel