20.1 C
Frankfurt am Main
Mittwoch, Mai 22, 2024

Quartalszahlen: Microsofts Cloud-Geschäft profitiert vom AI-Hype

Muss lesen

Getrieben vom AI-Hype verzeichnet Microsoft im Cloud-Geschäft einen neuen Rekordumsatz, der das Wachstum des Unternehmens deutlich vorantreibt. Auch die Xbox-Sparte profitiert positiv von der Übernahme von Activision Blizzard.

Im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2024 verzeichnete Microsoft einen Umsatz von 61,9 Milliarden US-Dollar, was einem Plus von 17 Prozent entspricht. Der Gewinn stieg um 20 Prozent auf 21,9 Milliarden US-Dollar.

Besonders das Cloud-Geschäft wächst um 23 Prozent auf einen Umsatz von über 35 Milliarden US-Dollar, angetrieben vom AI-Hype, wie CEO Satya Nadella betont. Die Anzahl der Azure-Kunden wächst kontinuierlich, und Microsoft hat kürzlich ein Milliarden-Dollar-Abkommen mit Coca-Cola abgeschlossen.

Auch der AI-Assistent Copilot entwickelt sich positiv, mit 1,8 Millionen zahlenden Abonnenten für den GitHub Copilot. Microsoft plant, in die Cloud- und KI-Infrastruktur zu investieren, um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden.

Die Übernahme von Activision Blizzard spiegelt sich im Wachstum der Xbox-Sparte wider, wobei der Umsatz um 62 Prozent gesteigert wurde. Erfolge zeigten sich auch in der Einführung von Diablo IV im Game Pass mit einem der erfolgreichsten Starts überhaupt.

Das Windows-Geschäft verzeichnet ebenfalls ein positives Wachstum, sowohl im Produkt- als auch im OEM-Bereich. Die Personal-Computing-Sparte von Microsoft erzielte insgesamt einen Umsatz von 15,6 Milliarden US-Dollar, was einem Plus von 17 Prozent entspricht.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel