16.6 C
Frankfurt am Main
Sonntag, Juni 23, 2024

Neuer „Kulturpass“: Was können sich 18-Jährige in Bayern damit kaufen?

Muss lesen

Museen und Theater scheinen kaum vom Kulturpass zu profitieren, vor allem kleinere Einrichtungen haben mit geringer Nachfrage zu kämpfen. Das Museum Fürstenfeldbruck ist zwar als Anbieter registriert, hat jedoch bisher keine Nachfrage über den Kulturpass verzeichnet. Verena Beaucamp vom Museum bemerkt, dass Museumsbesuche generell nicht teuer sind und daher schwer mit teureren kulturellen Veranstaltungen konkurrieren können. Sie arbeiten jedoch daran, das Angebot über den Kulturpass zu verbessern, insbesondere bei Dauerausstellungen gibt es noch Herausforderungen.

Auch viele Bühnen, wie zum Beispiel das Staatstheater Augsburg, berichten von geringer Resonanz auf den Kulturpass. Es gab nur wenige Reservierungen über den Pass, die letztendlich nicht genutzt wurden. André Bücker, Intendant am Staatstheater, ist daher ernüchtert und erwägt eine Kosten-Nutzen-Abwägung.

Trotz der bisher geringen Auswirkungen des Kulturpasses auf ihre Einrichtung würde Verena Beaucamp vom Museum Fürstenfeldbruck weiterhin am Programm teilnehmen, auch aus Prinzip. Sie sieht den Kulturpass als wertvolles Angebot für Jugendliche und möchte es weiterhin unterstützen, auch wenn die direkten Effekte für das Museum begrenzt sind.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel