21.8 C
Frankfurt am Main
Montag, Juli 22, 2024

Mit Sport das Miteinander stärken

Muss lesen

Beim integrativen Schulsportfest in Stegen siegte das Miteinander. Neben knapp 600 Schülerinnen und Schülern machte auch das Wetter mit. Die Schüler der Grundschulen Stegen, Stegen-Eschbach, St. Märgen, St. Peter und der Zarduna-Schule Zarten kamen zum Sportfest. Die Teams waren bunt gemischt, mit und ohne Behinderung, aus verschiedenen Klassenstufen und Schulen. Ältere Schüler übernahmen die Betreuung der Teams, darunter auch Schüler des Kollegs St. Sebastian. Auch die Begrüßungsreden und Spielerklärungen wurden in Gebärdensprache gehalten.

Es gab vierzig verschiedene Stationen auf dem Sportgelände des BBZ. Die Schüler konnten verschiedene sportliche Aktivitäten ausprobieren, darunter das werfen von Bällen, Balancieren beim Pedalofahren und das Üben von Kunststücken wie Salto oder Side Flip. Der Spaß stand im Vordergrund, und es ging nicht nur um Wettbewerb. Die Schüler feierten das Miteinander und es gab keinen klaren Sieger, sondern eher ungewöhnliche Wettbewerbe wie ein Fahrradrennen, bei dem es galt, so langsam wie möglich zu fahren.

Die Stimmung war ausgelassen und fröhlich, das Wetter spielte mit und die Sonne strahlte. Das Sportfest, das zuvor pandemiebedingt ausgefallen war, konnte dieses Jahr endlich wieder stattfinden. Die Schüler genossen es, draußen zu sein und sich sportlich zu betätigen. Wasser, Obst und Pausen wurden bereitgestellt, um den Schülern optimalen Wettkampfbedingungen zu bieten. Auf dem Gelände gab es verschiedene Geräte zur sportlichen Betätigung und die Atmosphäre war geprägt von Lachen und motivierenden Rufen. Das Zusammensein und der Spaß an der Bewegung standen im Vordergrund, und es war ein Tag des Feierns des Miteinanders und der Gemeinschaft.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel