15.2 C
Frankfurt am Main
Freitag, Mai 24, 2024

„Kultur in den Regionen als Gegenpol zur Künstlichen Intelligenz“

Muss lesen

Die Kultur.Region.Niederösterreich organisiert 20 Kulturgipfel-Gespräche in den Bezirken Niederösterreichs zum Thema „Verlässlich echt. Regionalkultur im Zeitalter der KI“. Akteure der regionalen Kulturarbeit diskutieren über die Auswirkungen von Künstlicher Intelligenz auf die Kultur, insbesondere in Bezug auf Urheberrecht und Originalität menschlicher Kreativität. Die Diskussionen zielen darauf ab, den Stellenwert der Regionalkultur zu betonen und gemeinsam Haltung im Umgang mit KI zu entwickeln.

Die Kultur.Region.Niederösterreich betont die Bedeutung authentischer Begegnungen und Kultur in den Regionen. Akteure aus Museen, Kulturvereinen, Musikschulen, Chören und weiteren Bereichen der Kulturlandschaft diskutieren bei den Kulturgipfel-Gesprächen über die hohe Relevanz ihrer Arbeit und fördern die Teilhabe und Mitmenschlichkeit. Ziel ist es, die Regionalkultur als verlässlich und echt zu stärken und die Bedeutung des Kreativen und Gemeinschaftlichen hervorzuheben.

Der Kulturgipfel in Tulln unterstreicht die Wichtigkeit der Auseinandersetzung mit dem Thema. Akteure der regionalen Kulturarbeit bringen ihre Perspektiven und Erfahrungen ein und betonen die Bedeutung des menschlichen Schaffens in der Kultur im Vergleich zur Künstlichen Intelligenz. Die Diskussionen fördern die Motivation junger Menschen, sich für Tradition und Regionalkultur einzusetzen, sowie die Bedeutung von Gemeinschaftserlebnissen für das kulturelle Leben in den Gemeinden. Die Kultur.Region.Niederösterreich setzt mit den Kulturgipfel-Gesprächen ein Zeichen für die Wertschätzung und Stärkung der Regionalkultur im Zeitalter der KI.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel