18.7 C
Frankfurt am Main
Freitag, Juni 14, 2024

IW-Regionalranking: Top10-Flops10 | KOMMUNAL

Muss lesen

Ländliche Regionen gewinnen zunehmend an Attraktivität für Industrieansiedlungen, da dort ein Großteil der Energie für die Erzeugung von Solar- und Windenergie produziert wird. Beispielsweise hat der Landkreis Neuburg-Schrobenhausen in Bayern die meisten Solaranlagen und der Landkreis Dithmarschen in Schleswig-Holstein ist führend bei der Windkrafterzeugung.

Unter den besten 50 Regionen in Deutschland befinden sich 22 ländliche Regionen im Niveau-Ranking und 13 im Dynamik-Ranking. Um das Ranking zu erstellen, wurden 55 Einzelindikatoren untersucht, darunter Lebensqualität, Wirtschaftsstruktur und Arbeitsmarkt.

Der Landkreis München führt das Niveau-Ranking an, während Mainz im Dynamik-Ranking Spitzenreiter ist. Insgesamt bröckelt die Dominanz des Münchner Großraums, da andere Regionen wie Mainz von erfolgreichen Unternehmen profitieren. Im Dynamik-Ranking schneiden vor allem Regionen in Schleswig-Holstein, Bayern, Rheinland-Pfalz, Hessen und Nordrhein-Westfalen gut ab.

Einflussreiche Regionen wie Landkreis Birkenfeld, Dingolfing-Landau, Offenbach am Main und Leverkusen zeichnen sich durch eine dynamische Entwicklung aus. Auf der anderen Seite haben Regionen wie Landkreis Freyung-Grafenau und Groß-Gerau Probleme, sich wirtschaftlich zu entwickeln. Die lokale Politik spielt eine entscheidende Rolle für diese Entwicklung, da Steuern, Fachkräfte und attraktive Bedingungen für Unternehmen von Bedeutung sind.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel