15.4 C
Frankfurt am Main
Dienstag, Mai 21, 2024

Hansa Rostock vor Hertha: „Berlin, Berlin – wir fahren nach Berlin!“ | Sport

Muss lesen

Der Fußball-Zweitligist Hansa Rostock tritt heute Abend gegen Hertha BSC an und kann auf die Unterstützung von rund 20.000 Fans zählen. Trotzdem müssen die Fans mit Einschränkungen bei der An- und Abreise rechnen. Es ist das erste Mal seit 16 Jahren, dass Hansa im Berliner Olympiastadion spielt. Trainer Selimbegovic freut sich auf das Spiel in der ausverkauften Arena und betont die Bedeutung der beeindruckenden Kulisse.

Nach drei Siegen aus vier Spielen steht Hansa Rostock mit 31 Punkten auf Platz 15 in der Tabelle, nur knapp über den Abstiegsplätzen. Trainer Selimbegovic warnt davor, dass ein kleiner Rückschlag sie wieder in Abstiegsgefahr bringen könnte. Das Team ist personell gut aufgestellt und der Trainer zweifelt nicht an der Motivation seiner Spieler für das wichtige Spiel gegen Hertha.

Ein besonderes Ereignis für Hansa war das Spiel im Berliner Olympiastadion im Jahr 1995, als sie gegen Eintracht Frankfurt 1:1 spielten. Die Fans müssen bei der An- und Abreise mit Einschränkungen rechnen, da es zu Problemen im Bahnverkehr aufgrund eines entgleisten Zuges kam. Trotzdem sind die Fans und Spieler gleichermaßen gespannt auf das Spiel.

Die voraussichtlichen Aufstellungen für das Spiel sind bereits bekannt, und Hansa Rostock hofft auf einen erfolgreichen Auftritt in Berlin. Trotz früherer Siege in der Hauptstadt ist Hansa vor dem Hintergrund des drohenden Abstiegs gewarnt. Der Ausgang des Spiels wird daher mit Spannung erwartet.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel