21.8 C
Frankfurt am Main
Montag, Juli 22, 2024

Fußball-EM: Hoffen auf das große Geschäft

Muss lesen

Im Biergarten im Passauer Stadtteil Hacklberg ist alles für die Fußball-EM hergerichtet: Bänke, Tische und Dekoration für bis zu 1.200 Besucher, sowie zwei 85-Zoll-TV-Geräte und eine LED-Leinwand sind einsatzbereit. Der Gastwirt Martin Vrbnjak hat einen beträchtlichen Betrag investiert, in der Hoffnung, dass sich dies auszahlt. Jedes Tor der deutschen Mannschaft bedeutet mehr Bierumsatz, daher wäre ein hoher Sieg gegen Schottland von großer Bedeutung für den weiteren Verlauf des Turniers.

Das Konzept des Biergartens zielt darauf ab, dass die deutschen „Nagelsmänner“ bis ins Finale der EM durchmarschieren. Die EM-Euphorie ist jedoch in der Passauer Innenstadt kaum spürbar. Im Einkaufscenter Stadtgalerie ist die Vorliebe für Schwarz-Rot-Gold nicht dominant. Dennoch profitieren Sportgeschäfte von der EM, insbesondere durch den Verkauf der lila-farbigen Auswärtstrikots der Nationalmannschaft. Der Handelsverband erwartet während der EM ein Umsatzplus im Einzelhandel deutschlandweit und vor allem in Bayern.

Die bayerischen Brauer hoffen auf einen Anstieg des Bierabsatzes, vor allem in den Biergärten. Der Hacklberger Wirt Martin Vrbnjak hofft auf einen hohen Umsatz und viele Gäste in seinem Biergarten, daher empfiehlt er „First come, first serve“. Die Bierversorgung ist gesichert, da die Brauerei in unmittelbarer Nähe des Biergartens liegt. Alles hängt vom Abschneiden der deutschen Nationalmannschaft ab, um die Stimmung und den Umsatz während der EM zu steigern.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel