16.6 C
Frankfurt am Main
Sonntag, Juni 23, 2024

Fortuna Düsseldorf: Die drei Szenarien bei Christos Tzolis | Sport

Muss lesen

Der Countdown läuft für Fortuna Düsseldorf, um bis Freitag über die Kaufoption bei Christos Tzolis (22) zu entscheiden. Nach dem Nicht-Aufstieg beträgt der Preis für den griechischen Spieler, der von Norwich City ausgeliehen ist, 3,5 Millionen Euro. Seit der Relegations-Pleite diskutieren die Fortuna-Verantwortlichen darüber, ob sie den riskanten, aber chancenreichen Deal eingehen sollen. Die verschiedenen Lösungen haben unterschiedliche Auswirkungen für Düsseldorf.

Im ersten Szenario würde Fortuna Tzolis kaufen und er würde beim Verein bleiben. Dies würde einen Ablöse von 3,5 Millionen Euro, ein Jahresgehalt von 1 Million Euro und einen Dreijahresvertrag bedeuten. Dies könnte eine finanzielle Belastung für Fortuna darstellen, aber auch die Möglichkeit bieten, den Kader zu verstärken. Ein Verkauf von Ao Tanaka (25) ist geplant, um Mittel freizumachen. Die Verpflichtung von Tzolis könnte Fortuna helfen, den Aufstieg wieder anzugreifen.

Im zweiten Szenario würde Fortuna die Kaufoption nicht ziehen und Tzolis würde den Verein verlassen. Dies würde Klaus Allofs (67) mehr finanziellen Spielraum geben, aber auch die Herausforderung bergen, einen Spieler von Tzolis‘ Klasse zu ersetzen. Die Mittel könnten für andere Baustellen im Kader genutzt werden.

Im dritten Szenario würde Fortuna Tzolis kaufen und ihn sofort wieder verkaufen, um Gewinn zu erzielen. Dies könnte eine Win-Win-Situation sein, wenn Tzolis nicht in der 2. Liga spielen möchte, aber Fortuna den Kauf dennoch durchziehen will. Die Entscheidung über das Szenario wird am Freitag fallen.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel