16.9 C
Frankfurt am Main
Mittwoch, Juli 24, 2024

Erfolgreicher „Markt der Kulturen“ in NRWZ

Muss lesen

Der „Markt der Kulturen“ in Schramberg war ein beliebtes Event, das von vielen Besuchern als kleines Stadtfest empfunden wurde. Das Jugend- und Kulturzentrum (JUKS) hatte zahlreiche Stände mit verschiedenen kulinarischen Angeboten aufgebaut, von heimischen bis zu exotischen Gerichten. Auf der Bühne sorgten verschiedene Gruppen für musikalische Unterhaltung. Die Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr eröffnete den Markt offiziell und betonte die Vielfalt und Buntheit der Stadt Schramberg.

Das JUKS organisiert den Markt alle zwei Jahre, diesmal unter der Leitung von Kathrin Fehrenbacher, die auch durch das Programm führte. Neben altbekannten waren auch einige neue Stände vertreten, was die Vielfalt des Festes unterstrich. Einer der Gründungsväter des Events, Hermann Körner, war ebenfalls auf dem Markt vertreten. Ursprünglich als Veranstaltungsreihe zum Thema „Eine Welt“ gestartet, entwickelte sich der Markt der Kulturen aus den „Eine-Welt-Tagen“.

Bei strahlendem Sonnenschein genossen die Besucher die Spezialitäten und ließen sich inspirieren. Nach einem Regenschauer am frühen Nachmittag endete der Markt gegen 16 Uhr. Das Event zeigte eindrucksvoll die Vielfalt der Kulturen und war ein beliebter Treffpunkt für die Bewohnerinnen und Bewohner von Schramberg.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel