19.8 C
Frankfurt am Main
Montag, Juli 22, 2024

EM in Frankfurt: Gute Stimmung, gute Geschäfte

Muss lesen

Die Fußball-Europameisterschaft bringt den meisten Einzelhändlern in Frankfurt bisher nicht die erwarteten Umsätze. Obwohl es eine erhöhte Kundenfrequenz in den Geschäften gibt, bleibt der Umsatz hinter den Erwartungen zurück. Besonders Verkäufer von Fanartikeln profitieren von der EM, jedoch sind dies nur wenige Händler, da die Abnahme großer Mengen an Artikeln vom europäischen Fußballverband UEFA vorgegeben wird. Die Einkaufszeiten der Kunden auf der Zeil haben sich aufgrund der Fußballspiele leicht verschoben, um den Fans aus dem Weg zu gehen.

Die Hoffnung, dass die Fußballfans aus ganz Europa vermehrt in den Frankfurter Geschäften einkaufen würden, erfüllt sich nicht. Fans bevorzugen es, Essen und Trinken zu konsumieren, anstatt einzukaufen. Der Umsatzeffekt für die Einzelhändler ist daher geringer als bei einer Messe. Erwähnt wird beispielsweise die positive Umsatzwirkung der Achema im Vergleich zur Fußball-EM. Trotzdem sind die Einzelhändler erfreut über die Großveranstaltung und die positive, friedliche Stimmung, die sie in die Stadt bringt.

Die Fußball-EM sorgt nicht nur in der Innenstadt und an den offiziellen Fan-Treffpunkten für Feierstimmung, sondern auch in den Stadtteilen wie Sachsenhausen und Bornheim, wo ausländische Fans gemeinsam mit Einheimischen in Kneipen feiern, in Hotels übernachten und in Restaurants essen. Die euphorische Stimmung, die die EM in die Stadt bringt, ist für den Einzelhandel mittelfristig wichtig, um die allgemeine Stimmung und Wirtschaft anzukurbeln, nach einer Phase geprägt von schlechter Stimmung aufgrund von Kriegsangst und Inflation. Die EM trägt dazu bei, diese negative Stimmung zu überwinden und eine positive, euphorische Stimmung in der Stadt zu schaffen.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel