18.3 C
Frankfurt am Main
Mittwoch, Mai 22, 2024

Düren Kultur: Aktuelles

Muss lesen

Am 5. Mai 2024 wird in Düren die Ausstellung „Lackierung“ eröffnet. Der Bürgermeister Frank Peter Ullrich wird die Veranstaltung eröffnen, während Jasper Hallmanns, der künstlerische Leiter von Schloss Burgau, eine Einführung geben wird. Die Ausstellung ist mittwochs bis samstags von 14-18 Uhr und sonntags von 11-18 Uhr zu besichtigen, und der Eintritt ist frei. Zeitgleich präsentiert das Amateurtheater ’80 die Komödie „Das Verbrechen des Lord Arthur Savile“ von Oscar Wilde.

Das Stück handelt von einem jungen Adeligen, der vor seiner Hochzeit die Prophezeiung erhält, dass er eine Gewalttat begehen wird, die sein Leben beenden wird. Er versucht verzweifelt, dieses Schicksal zu verhindern, aber die Zeit arbeitet gegen ihn. Das Stück von Oscar Wilde ist eine Gesellschaftssatire voller Galgenhumor und scharfem Verstand. Die Aufführung wird von der Amateurtheatergruppe ’80 präsentiert und übersetzt von Dr. Christoph Fischer und Andreas Kupka. Tickets für die Aufführung sind im iPUNKT in Düren erhältlich.

Am Samstag, 11. Mai und Sonntag, 12. Mai 2024, haben Besucher die Möglichkeit, Maximilian Wagner-Shibata, Tubist der Staatskapelle Weimar, persönlich kennenzulernen. Es werden Workshops, eine öffentliche Probe und ein Abschlusskonzert angeboten. Das Event wird im Rahmen des JAHR DER TUBA in enger Zusammenarbeit präsentiert. Die Veranstaltung wird von verschiedenen Organisationen unterstützt und bietet Workshops zu Themen wie Einspielkonzepte, Klang und Ensemblespiel an.

Am 12. Mai findet außerdem das Konzert Harmoniemusik mit dem Sinfonischen Blasorchester der Musikschule Düren und dem Landesblasorchester NRW statt. Es werden original Kompositionen, symphonische Stücke, Soli und Evergreens präsentiert. Tickets für das Konzert sind im Theater Düren im Haus der Stadt erhältlich. Gleichzeitig wird Gabriele Goslich, eine Autorin aus Düren, ihren ersten Roman „Flammender Himmel über Köln“ vorstellen. Sie ist Mitglied der „Mörderischen Schwestern“ und hat seit 2001 regelmäßig Geschichten im Jahrbuch des Eifelvereins veröffentlicht.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel