20.1 C
Frankfurt am Main
Mittwoch, Mai 22, 2024

Diebstahl im Edeka-Markt in Rothkreuz

Muss lesen

Ursula Heilings kleiner Edeka-Laden feiert sein Jubiläum mit einer goldenen 50 an der Tür. Seit vielen Jahren steht die 81-Jährige hinter der Theke und ihr Geschäft ist eine Institution im Dorf. Im November wurde sie jedoch Opfer eines Raubüberfalls von einem jungen Mann, den sie bereits kannte. Dieser sprühte ihr Pfefferspray in die Augen und raubte sie aus. Vor Gericht musste sich der Mann wegen schweren Raubs und Körperverletzung verantworten.

Trotz des Überfalls steht Ursula Heiling weiterhin in ihrem Laden, doch die Erinnerungen an den Vorfall belasten sie. Sie erzählt, wie der Täter sie ablenkte, Pfefferspray einsetzte und ihren Geldbeutel stahl. Glücklicherweise bemerkte er nicht, dass dieser präpariert war und ließ ihn später zurück, nachdem er mit etwas anderem geflüchtet war. Die Überwachungskamera im Laden zeigte eindeutig den Ablauf der Tat.

Es stellte sich heraus, dass der Täter bereits zuvor die 81-Jährige beklaut hatte, um sein Kokainproblem zu finanzieren. Er gab an, sich aufgrund seines Drogenkonsums nicht an den Raub zu erinnern. Dennoch wurde er zu drei Jahren Freiheitsstrafe verurteilt, wovon er die ersten beiden Jahre in einer Entzugsklinik verbringen muss. Ursula Heiling zeigt sich reumütig und entschuldigt sich bei ihr.

Trotz des Vorfalls und der Belastung durch den Überfall schaut Ursula Heiling nach vorne und plant, ihr Leben und Geschäft weiterzuführen. Die Richterin würdigt ihre Resilienz und hofft, dass der Täter mit seiner Familie Unterstützung findet, um sein Leben zu ändern. Ein Teil des gestohlenen Geldes muss er zurückzahlen. Ursula Heiling ist mit dem Urteil zufrieden und wünscht dem Täter, dass er seinen Weg findet.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel