18.3 C
Frankfurt am Main
Mittwoch, Mai 22, 2024

Das Fußballsponsoring von Expert und Euronics: Rettet Rudi Völler das EM-Geschäft?

Muss lesen

Für die Fußball-EM 2024 setzt Expert auf Fußballlegende Rudi Völler als Markenbotschafter. Die Verbundgruppe mit fast 300 Fachmärkten nutzt prominente Gesichter wie Miroslav Klose, Mehmet Scholl und nun Rudi Völler, um die verkaufsfördernde Wirkung von Fußballturnieren zu verstärken. Die Fußballstrategie von Expert zielt darauf ab, vor allem in Zeiten gut verlaufener Turniere einen Umsatzanstieg im Bereich Unterhaltungselektronik zu verzeichnen. Mit Rudi Völler als Markenbotschafter erhofft sich Expert eine stärkere Wahrnehmung und eine erhöhte Markenempfehlung.

Euronics hingegen setzt nicht auf bekannte Testimonials, sondern verzichtet auf prominente Markenbotschafter. Die Verbundgruppe hatte zuvor Oliver Kahn als Werbegesicht, entschied sich jedoch für eine weniger kostenintensive Option. Anstatt auf bekannte Fußballstars zu setzen, engagiert sich Euronics für den UEFA Frauenfußball. Die Kooperation mit dem UEFA-Frauenfußball ermöglicht es Euronics, Veranstaltungen wie die Frauen-EM in das Marketing einzubeziehen und die Markenwerte wie Gleichberechtigung und Diversität zu betonen.

Durch das Engagement im Frauenfußball profitiert Euronics von der positiven Wahrnehmung und den Markenwerten, die mit dieser Sportart verbunden sind. Die Verbundgruppe nutzt die Kooperation, um Einlaufkinder zu wichtigen Spielen zu schicken und die Sichtbarkeit der Marke zu steigern. Euronics-Vorstandssprecher Benedict Kober ist überzeugt, dass das Engagement für den Frauenfußball gut zur Markenidentität passt und sich positiv auf die Markenwerte auswirkt. Trotz Verzicht auf teure Top-Sponsoren zur EM 2024 profitiert Euronics von der Anziehungskraft des Fußballsports und hebt sich durch seine strategische Ausrichtung hervor.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel