19.8 C
Frankfurt am Main
Montag, Juli 22, 2024

Das „Festival der Kulturen“ kehrt zurück

Muss lesen

Das lang ersehnte Revival des „Festivals der Kulturen“ in Rheinfelden nach zwölf Jahren Pause steht bevor. Der Event, der 1995 ins Leben gerufen wurde, hatte sich zu einem grenzüberschreitenden Mega-Event entwickelt, fand jedoch 2012 zum Bedauern vieler zum letzten Mal statt. Jetzt kehrt das Festival zurück, mit einer Mischung aus Neuem und Altbewährtem, verspricht das neue Organisationskomitee.

Das „Festival der Kulturen“ kehrt zwölf Jahre nach seinem Aus zurück und wird Rheinfelden wieder mit exotischen Klängen, unbekannten Gerüchen und internationalen Begegnungen füllen. Über 50 Länder aus vier Kontinenten werden vertreten sein, mit authentischen Speisen und Waren. Das OK besteht aus Angela Bryner, Pascal Kpedzroku und Arthur Makaya, die das Festival 2024 neu auflegen.

Das Festival hatte sich von anfänglich fünf Ständen zu einem grenzüberschreitenden Mega-Event entwickelt, das auch vom deutschen Rheinfelden mitgetragen wurde. Nach einer Pause wurde das Festival unter dem Label „Multikultimärt/Multikulti – Festival der Kulturen“ wiederbelebt, fand aber 2019 das letzte Mal statt. Nun kehrt es in neuer Form zurück, mit einem breiten Angebot an kulturellen Programmen.

Das OK des neuen Festivals distanziert sich von früheren Veranstaltungen und setzt auf eine Mischung aus neuen und bewährten Elementen. Der Eintritt zu den meisten Konzerten im Kurbrunnensaal ist kostenpflichtig, jedoch wird der Auftritt der Band Viazanka am Sonntag kostenlos sein. Trotz Schwierigkeiten bei der Suche nach Sponsoren zeigt sich die Stadt Rheinfelden unterstützend, um das Festival zu fördern und zu ermöglichen.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel