18.7 C
Frankfurt am Main
Freitag, Juni 14, 2024

CDU-Parteitag: Markus Söders saftige Stichel-Show | Politik

Muss lesen

Markus Söder wurde beim CDU-Parteitag in Berlin wie ein Popstar gefeiert, als er wie ein Matador in das Neuköllner „Estrel“-Hotel einzog. Mit dem Popsong „Good Feeling“ im Hintergrund schien dieser Einzug für sein Ego maßgeschneidert zu sein. Anders als für Friedrich Merz, den eigenen Chef der CDU, wurde für Söder ein solcher Marsch in die Halle organisiert. Charmant gratulierte Söder Merz zu seinem Ergebnis und versicherte, dass sie alles lösen werden, auch die K-Frage. Er betonte, dass Merz als Vorsitzender der größeren Schwesterpartei der Favorit sei, fügte jedoch hinzu, dass sein Erfolg im Jahr 2025 nicht an ihm scheitern werde.

Es folgte eine Kanonade an Lob für verschiedene Politiker, wie Carsten Linnemann, jedoch mit einem leicht vergifteten Unterton. Danach witzelte Söder über eine vegan Wurst und die Verpflegung auf dem Parteitag. Auch gab er eine Breitseite gegen Schleswig-Holsteins CDU-Chef Daniel Günther wegen dessen Äußerungen zu Bündnissen mit der Linkspartei. Söder lästerte auch über Annalena Baerbock und betonte die Notwendigkeit von mehr Goethe-Instituten.

Söder sprach ehrlich über sein Verhältnis zu Merz, dass die beiden sich nicht liebhaben würden, da es sie überfordern würde. Merz wiederum bereitete sich auf eine Danksagung vor und schenkte Söder einen Berliner Bären, um ihn scherzhaft aufs Korn zu nehmen. Das Geschenk sollte auch als Ermahnung dienen, sich nicht zu weit mit Sticheleien gegen die CDU zu treiben.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel