15.2 C
Frankfurt am Main
Freitag, Mai 24, 2024

Boxen: Vogel feiert mit gebrochener Hand den Titel

Muss lesen

Am 14. April 2024 hat Julian Vogel in seiner Heimatstadt den Gürtel der WBO-Junioren-Weltmeisterschaft im Super-Weltergewicht gegen Jan Helin aus Belgien gewonnen. Obwohl Vogel während des zehnründigen Kampfes verletzt war, konnte er am Ende als Sieger hervorgehen. Helin und Vogel begannen abwartend, steigerten jedoch ab der dritten Runde ihre Offensive. Vogel musste trotz großer Schmerzen weiterkämpfen und setzte sich letztendlich einstimmig als neuer WBO-Junioren-Weltmeister durch.

Roman Fress siegte trotz eines „schlechten Tages“ gegen Enes Yardimci in einem Kampf im Cruisergewicht. Fress konnte seinen Größenvorteil nutzen und dominierte den Kampf mit einer konstanten Offensive. Trotzdem war er mit seiner Leistung nicht zufrieden und bezeichnete den Kampf als schwierig. Yardinci konnte einige Treffer landen, jedoch entschieden die Punktrichter einstimmig zugunsten von Fress.

Insgesamt gab es an diesem Abend neun weitere Kämpfe, bei denen unter anderem Boxer wie Tom und Marlon Dzemski, Robin Rehse, Artur Henrik, Richard Meinecke, Lara Ochmann und Rudolf Hoffmann antraten. Die Boxer lieferten spannende Kämpfe und sorgten für ein actionreiches Event.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel