14.1 C
Frankfurt am Main
Freitag, Mai 24, 2024

Beliebtes Geschäft im Ruhr Park muss schließen

Muss lesen

Der Spielzeugwarenanbieter „Jako-o“ verlässt endgültig den Ruhr Park in Bochum, was den Einkaufstempel an der A40 zwischen Bochum und Dortmund um einen beliebten Store ärmer macht. Bereits im Sommer 2023 zog der Mutterkonzern „Haba“ einen Schlussstrich und entschied das Aus der Marke. Die Filiale im Ruhr-Park versprach noch im März, nach dem Ende des Online-Shops weiterhin ein vielseitiges Sortiment anzubieten, jedoch wurde der Online-Shop am 1. März offline genommen.

Trotz der Ankündigung, dass die Filiale im Ruhr Park weiterhin bestehen bleiben würde, soll sie nun dennoch schließen, wie von der „Haba-Familygroup“ bestätigt wurde. Gegenwärtig werden noch die vorhandenen „Jako-o“-Produkte in dem Bochumer Laden verkauft. Es gab Gerüchte, dass die Filiale bereits Mitte 2024 schließen werde, jedoch wurde dies vom Unternehmen nicht kommentiert.

Obwohl der Jako-o-Store im Ruhr Park schließt, wird die Marke nicht vollständig verschwinden. Ein Hinweis auf der Website des ehemaligen Online-Stores deutet darauf hin, dass der Shop ab Herbst 2024 unter der Leitung der „Connect GmbH“ wieder eröffnen wird. Der Nachfolger für die Filiale im Ruhr Park steht jedoch noch nicht fest, während kürzlich eine Parfümerie zwischen Hussel und Nanu Nana im Shopping-Tempel im Ruhrgebiet eröffnete.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel