16.6 C
Frankfurt am Main
Sonntag, Juni 23, 2024

Auszeichnung: Sechs weitere Fußball-Legenden in der Hall of Fame – Sport

Muss lesen

Sechs neue Mitglieder wurden in die Hall of Fame des deutschen Fußballs aufgenommen: Bastian Schweinsteiger, Horst Hrubesch, Otto Rehhagel, Jupp Heynckes, Guido Buchwald und Bert Trautmann. Eine Journalisten-Jury wählte die Spieler und Trainer für ihre außerordentlichen Leistungen aus. Die offizielle Ehrung und Aufnahme erfolgt im Deutschen Fußballmuseum. Es gibt nun insgesamt 53 Mitglieder in der Hall of Fame.

Otto Rehhagel, der mit Griechenland den EM-Sieg 2004 feierte, freut sich, in die Hall of Fame aufgenommen zu werden. Horst Hrubesch, bekannt als „Kopfballungeheuer“, ist stolz, als zweiter HSV-Spieler in die Hall of Fame zu kommen. Bastian Schweinsteiger ist erfreut, dass auch seine ehemaligen Mannschaftskollegen Miro Klose und Philipp Lahm bereits aufgenommen wurden. Bert Trautmann wird posthum geehrt für seine Leistungen als Torhüter in England. Guido Buchwald und Jupp Heynckes wurden für ihre Erfolge als Spieler und Trainer ausgezeichnet.

Die neuen Mitglieder der Hall of Fame des deutschen Fußballs wurden von einer Journalisten-Jury ausgewählt und im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund bekannt gegeben. Sie werden offiziell geehrt und in die Hall of Fame aufgenommen. Mit den sechs Neuzugängen gibt es nun insgesamt 53 Fußball-Größen in der Hall of Fame.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel