18.7 C
Frankfurt am Main
Freitag, Juni 14, 2024

Ukraine-Krieg: Geheimdienst deckt Anschlagspläne gegen Selenskyj auf

Muss lesen

Der ukrainische Geheimdienst hat angeblich Anschlagspläne gegen Präsident Wolodymyr Selenskyj und andere Politiker durch russische Agenten aufgedeckt. Zwei Offiziere wurden festgenommen, weil sie gegen Geld Informationen an den russischen Geheimdienst FSB weitergegeben haben sollen. Es wurde behauptet, dass Attentäter nahe dem Präsidenten eingeschleust werden sollten, um ihn als Geisel zu nehmen und zu töten. Weitere potenzielle Ziele waren der Chef des Geheimdienstes und der Leiter des Militärgeheimdienstes.

Die Bundesaußenministerin Annalena Baerbock verurteilte russische Cyber-Angriffe auf die SPD und deutsche Unternehmen als „Angriffskrieg auf allen Ebenen“ und rief zu Maßnahmen gegen solche Aktivitäten auf. Die USA werden keinen Vertreter zur Amtseinführung von Wladimir Putin schicken, und in der EU gibt es Meinungsverschiedenheiten darüber, ob Vertreter zur Zeremonie geschickt werden sollten. Putin befahl Atomübungen mit Soldaten nahe der Ukraine, während russische Angriffe entlang der ukrainischen Fronten fortgesetzt wurden.

Präsident Selenskyj sprach den Ukrainern Mut zu und betonte den Beistand Gottes im Krieg gegen Russland. Viele orthodoxe Christen in der Ukraine feiern Ostern am 5. Mai. Die modernen Waffensysteme sind in den russischen Streitkräften in der Ukraine nicht gleichmäßig verteilt, wobei Eliteeinheiten bessere Ausrüstung erhalten. Andere Einheiten kämpfen mit veralteten oder improvisierten Waffen.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel