19.8 C
Frankfurt am Main
Montag, Juli 22, 2024

Ukraine-Konflikt: Putin fordert Rückzug aus vier Regionen und Nato-Verzicht von Kiew

Muss lesen

Der russische Präsident Wladimir Putin hat vor einer Ukraine-Friedenskonferenz in der Schweiz Bedingungen für einen Stopp der russischen Offensive genannt. Er forderte, dass die Ukraine sich aus vier von Russland besetzten Regionen zurückziehen und auf eine Nato-Mitgliedschaft verzichten solle. Putin betonte das Ziel, die Ukraine zu entmilitarisieren und zu entnazifizieren, um einen neutralen, bündnisfreien Status zu erreichen. Die genannten Regionen im Süden und Osten der Ukraine wurden von Russland annektiert, jedoch befinden sich die Hauptstädte von Cherson und Saporischschja noch unter ukrainischer Kontrolle.

Die Ukraine wies die Bedingungen als „Augenwischerei“ zurück und sieht keinen echten Friedensvorschlag von Russland. Präsident Selenskyj verglich Putins Vorgehen mit Hitler im Zweiten Weltkrieg und bezeichnete die Forderungen als Ultimatum. Die Nato und die USA kritisierten Putin ebenfalls scharf und bezeichneten die Bedingungen als Aggression. Eine Ablehnung der Forderungen wurde als verpasste Chance auf Frieden für die Ukrainer betrachtet.

Für Friedensverhandlungen fordert die Ukraine einen vollständigen Abzug der russischen Truppen von ihrem Staatsgebiet, einschließlich der Krim. Die Friedenskonferenz in der Schweiz soll rund 90 Länder und Organisationen zusammenbringen, um einen gerechten und dauerhaften Frieden in der Ukraine zu erreichen. Russland ist nicht zu dem Gipfel eingeladen und wird beschuldigt, von den wahren Verantwortlichen abzulenken. In der Nacht zum Freitag kam es erneut zu Angriffen zwischen der Ukraine und Russland, wobei Drohnen und Raketen eingesetzt wurden.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel